❗️Nur das Beste für Sie❗️

✅ Heute der Rückblick meiner Fortbildung aus Berlin.

💡Nach der Fortbildung des Osteopathischen Lymphens hat sich der Kreis für mich geschlossen..

👉🏽Die Manuelle Lymphdrainage ist mit eine der WICHTIGSTEN Aufgaben im Bereich der Physiotherapie/Osteopathie.
Aufgrund von Operationen, oftmals Krebsgeschehen😱, werden Lymphknoten zur Sicherheit und Prüfung entfernt. Vorallem entartete Lymphknoten sind gefährlich und müssen entfernt werden. Auch durch eventuelle Bestrahlungen wird der Lymphabfluss meist stark beeinträchtigt.

❓Was ist die Lypmhe überhaupt?
👉🏽Die Lymphbahnen und ihre Lymphknoten sind wenn man so will die körpereigene 🚛Müllabfuhr.
Lymphpflichtige Lasten wie z.B. alte Zellen werden über diese System im Intersitium (Gewebe) aufgenommen und abtransportiert. Durch die Lymphknoten gefiltert und als gereinigtes Wasser dem venösen Blutkreislauf wieder zur Verfügung gestellt.

❗️Die neu erlernten Techniken des Osteopathischen Lymphens runden die Therapie zur klassischen Lymphdrainage ab. Hierbei werden bestimmte Schlüsselstellen am Körper für einen besseren Abfluss geöffnet, ebenso wie die Faszien, in den die Leitstrukturen Arterie, Nerv, Vene und Lymphgefäß.

Die beste Übung gegen Brustschmerzen

Meist liegt die Ursache für Schmerzen im Thorax woanders, weiter entfernt vom Ort des Schmerzgeschehens.
Oft spüren die Betroffenen ein oberflächlich angesiedeltes Ziehen im Brustbereich, das teilweise von der Schulter in Richtung Brustbein geht.

Dieses Ziehen entsteht durch:

• Erkrankungen der Brustwand

• Schäden des Skelettsystems

• Verletzungen (Muskelzerrung, Prellung, Rippenfraktur)

• Verspannung von Muskeln und Faszien

Die beste Übung, um gegen diesen Schmerz etwas zu tun ist folgende:
Die Arme hinter dem Kopf verschränken und die Wirbelsäule langsam vor und zurück beugen,
dann die Arme weit öffnen und nach rechts und links drehen, um die Rotation zu mobilisieren.
Wenn der Schmerz nicht nachlassen sollte, helfe ich ihnen gerne in einer Behandlung weiter!

Die beste Übung gegen Brustschmerzen und Magenbeschwerden:

Viele Menschen, gerade aber Frauen haben mit dem BH-Phänomen zu kämpfen. Schmerzen im Bereich des 5-8 Brustwirbels. Dort kommen recht häufig Blockaden vor, die entweder manipulativ oder aber auch sanft gelöst werden können. Das Versorgungsgebiet ist hier beispielsweise der Magen, die Galle oder der Zwölffingerdarm.

Hier die beste Übung, um auch nach der Behandlung mobil zu bleiben. Natürlich hilft diese auch zur Vorbeugung dieser Probleme bei. Sie ist auch bekannt aus dem Yoga, und nennt sich auch die Cobra.

Wichtig ist hierzu, schön langsam die Übung auszuführen und immer weiter in die Spannung reinzugehen.

DIE BESTE ÜBUNG, ZUR VORBEUGUNG EINES BANDSCHEIBENVORFALLS

Die Ursachen eines Bandscheibenvorfalls können sehr unterschiedlich sein. Hier die häufigsten Ursachen dieser Problematik:

– eine Fehlhaltung, zum Beispiel ein Hohlkreuz
– Muskelverspannungen, häufig aufgrund langer Arbeit am Schreibtisch
– durch Alter oder Verschleiß ausgelöste (degenerative) Veränderungen
– ungünstige Bewegungen, falsche Belastung des Rückens,  vor allem falsches Heben großer Lasten oder viel sitzen.

Wir haben die einfachste und effektivste Übung zur Vorbeugung eines Bandscheibenvorfalls:

1. Stellen Sie sich gerade hin
2. Schieben Sie ihre Leiste nach vorne
3. Halten Sie das Gleichgewicht
4. Schieben Sie ihre Leiste noch ein Stück weiter nach vorne
5. Wenn möglich: Nehmen Sie Ihre Arme nach oben und strecken Sie Sie über den Kopf
6. Sie können auch den Kopf nach hinten hängen lassen, dann haben wir die Halswirbelsäule mit gesichert.
7. Schieben Sie Ihre Leiste an das Äußerste vor und hängen Sie durch.

Wichtig: Wiederholen Sie täglich!

Dies ist die beste Übung, um einen Bandscheibenvorfall vorzubeugen. Sollte es dennoch zu einem Bandscheibenvorfall oder zu Schmerzen im unteren Rücken kommen, helfen wir Ihnen gerne mit unserer Behandlung weiter!

Schmerzen im Nacken und in der Schulter? Werden Sie sie los!

Das Halswirbelsäulen-Syndrom (HWS-Syndrom) belastet viele Menschen in unserer Gesellschaft. Dieser Post dient, um zu zeigen, wie man am besten damit umgeht.

Was ist nun zu tun?

Ein ausgebildeter Osteopath behandelt ein HWS-Syndrom ganzheitlich und untersucht während eines Behandlungstermins den ganzen Körper. Die Osteopathie sieht den Körper als Einheit, in der alle Bestandteile in bestimmter Art zusammenhängen. So könnte zum Beispiel ein Beckenschiefstand die Probleme in der Halswirbelsäule verursachen. Hier nützt es recht wenig, den Schulter-Nackenbereich zu massieren. Die Ursache der Beschwerden kann in völlig verschiedenen Körperregionen liegen. Daher ist es wichtig, zeitnah zu handeln. Einen Tipp zu geben, welcher auf die Schnelle hilft, ist daher leider schwierig. Wie genau die Zusammenhänge bestehen, erkläre ich Ihnen gerne in meiner Behandlung!

Stärken Sie Ihren Rücken

 

 

 

 

 

Wussten Sie‘s?
80-85% aller Menschen leiden zumindest einmal im Leben unter Rückenschmerzen!
17,5 Krankheitstage im Jahr fallen im Durchschnitt auf den Betroffenen!

Wir helfen Ihnen, akut, chronisch oder auch präventiv.
Tun Sie etwas für Ihren starken Rücken!

Osteopathie hilft bei Sinusitis

 

 

 

 

 

 

 

ACHTUNG – Die Grippewelle ist immer noch nicht vorbei!
Akute Nasennebenhöhlenentzündungen braucht kein Mensch, Chronische und deren Folgen noch weniger!

Wir helfen. Auf dem Bild sehen Sie einen osteopathischen Griff bei Sinusitis. Vereinbaren Sie einen Termin bei uns. Wir helfen Ihnen gern!

Osteopathie bei Rückenschmerzen

Haben Sie Rückenschmerzen? Das kann viele Ursachen haben. Aber hätten Sie gedacht, dass ein Stolpern vor einigen Monaten der Grund dafür sein kann? Dabei haben Sie vielleicht Ihren Fuß umgeknickt und dadurch die Wirbelsäulen- und Beckenfunktion gestört. Die Ursache für Ihre Schmerzen im Rücken könnte also am Fuß liegen. Als ausgebildete Osteopathin schaue ich genau auf solche Zusammenhänge. Möchten Sie mehr über Osteopathie erfahren?